Werkstattpräsentation der Donnerstagswerkstätten

Am Donnerstag war es soweit. Auch die Donnerstagswerkstätten luden zur Präsentation ein. Die Primuskids der Stufen I und II stellten in einem vielfältigen und abwechslungsreichen Programm ihre Werkstätten vor und ermöglichten somit einen Einblick in ihre Arbeit. Den Anfang machte das Primusorchester bestehend aus: Gitarren, Flöten und Tasteninstrumenten, Posaune und vielem mehr. Es wurde ein „Blues für Hugo“ und „Stille, Stille“ gespielt. Ein toller Anfang! Anschließend stellten die Werkstätten „Theater“ und „Requisite und Bühnenbau“ ihre Ergebnisse vor. Diese beiden Werkstätten arbeiteten Hand in Hand und in ständiger Absprache. Diese Zusammenarbeit machte sich bezahlt. Das Bühnenbild zum Theaterstück „Piratenschule“ passte hervorragend und alle Kostüme saßen einwandfrei. Die vorgestellte Szene aus dem Theaterstück machte Lust auf mehr! (Dies ist nur ein Beispiel dafür, wie sich Werkstätten ergänzen können.) Auch die Mädchenwerkstatt präsentierte sich kreativ und führte zwei selbstgeschriebene Kurzszenen zum Thema Mobbing auf. Anschließend wurde es sportlich. Die Werkstatt Handball präsentierte zwei unterschiedlich gelernte Würfe und die Werkstatt Tanz zwei Tänze. Die Werkstatt „Schwimmen, Tauchen, Wasserball“ konnte zwar aus organisatorischen Gründen keinen „Life-Einblick“ in ihr Können geben :-), doch konnte man durch eine Fotowand einen kleinen Einblick in die Vielfalt und den Spaß dieser Werkstatt bekommen. Die Werkstatt Fußball zeigte spontan zwei unterschiedliche Schusstechniken, da ihr Werkstattleiter erkrankt war. Eine tolle Vorstellung und ein Eindruck, wie selbstständig und selbstverständlich unsere Schülerinnen und Schüler die Präsentation übernehmen können. Weiter ging es mit der Werkstatt „Helden der Bibel“. Mit Plakaten zu unterschiedlichen Helden der Bibel stellten die Primuskids diese in Eigenregie vor. Die Werkstatt „Natur erleben“ präsentierte Entdeckungen aus dem Wald und Umgebung. Dabei konnte deutlich werden, dass der Name der Werkstatt Programm war. Natur zum anfassen, fühlen und erleben! Auch die Werkstatt „Werken mit Holz“ konnte voller Stolz unterschiedlichste Produkte präsentieren, wie zum Beispiel selbstgebaute Laternen, Weihnachtsmänner oder Küken aus Holzstielen! Der Primus-TÜV stellte sich ebensfalls in einer Kurzpräsentation vor: Dabei wurde deutlich, dass die Schule auf Herz und Nieren getestet wurde. Die Schülerinnen und Schüler erlebten den Schulalltag einen Tag als Rollstuhl-Fahrer, als Blinde, etc. Die Werkstatt „Malen und Basteln“ zeigte viele Ausmalbilder und die Werkstatt „Experimente“ führte ein kleines Experiment vor. Zum Abschluss konnten sich alle auf die Ergebnisse der Backwerkstatt freuen, die selbstgebackene Plätzchen verteilte. Mhhhhhh…. Sehr lecker!!!

Insgesamt war es auch heute ein toller Einblick in die Donnerstagswerkstätten. Und nun kann weiter fleißig überlegt werden: Welche Werkstatt wähle ich im nächsten Halbjahr???

2017-07-11T15:30:24+00:00